Seite 10 von 11
#136 RE: Diskussionen rund um den Rennkalender von Chakuza 10.08.2019 23:28

avatar

ok wenn wir schon dabei sind, also ich find 21 und mehr viel zu viel mir würde es vollkommen ausreichen wenns 18 rennen wären und vlt maximal 19 aber nicht mehr.

#137 RE: Diskussionen rund um den Rennkalender von 04Basti 27.08.2019 18:42

avatar

Barcelona bleibt im Kalender für 2020.

Damit nur noch Monza und Hockenheim ohne Vertrag, wobei der neue Vertrag in Monza vermutlich laut Gerüchten passend zum 2019er-Rennen präsentiert werden soll.

Würde bedeuten: Hockenheim wohl raus und 2020 gäbe es mit 22 Rennen abermals einen neuen Rekordwert.

#138 RE: Diskussionen rund um den Rennkalender von 04Basti 28.08.2019 17:38

avatar

Im kommenden Jahr soll es wohl acht Doubleheader geben. Die Krönung ist die Paarung Baku-Montreal. Acht Stunden Zeitunterschied und 9000km auseinander. Oh mann.

Die beiden neuen Strecken in Hanoi und Zandvoort wird es beide im ersten Saisondrittel geben

#139 RE: Diskussionen rund um den Rennkalender von The Iceman 28.08.2019 20:15

avatar

Hier mal der vorläufige Rennkalender

#140 RE: Diskussionen rund um den Rennkalender von Nando-Alonso 28.08.2019 21:05

avatar

Ein Double Header direkt zum Beginn der Saison, na wenigstens hat man Vietnam & China hintereinander gelegt das dürfte entspannt sein

#141 RE: Diskussionen rund um den Rennkalender von ForceIndiaFan 29.08.2019 09:10

avatar

Eine offizielle Bestätigung wird es erst Ende des Jahres geben richtig?

#142 RE: Diskussionen rund um den Rennkalender von Pabig 29.08.2019 10:19

avatar

Es ist so lächerlich. Hockenheim bietet das beste Rennen der letzten Jahre und wird als Dank aus dem Kalender geworfen. Für sowas sollte sich Liberty Media in Grund und Boden schämen.

#143 RE: Diskussionen rund um den Rennkalender von ForceIndiaFan 29.08.2019 16:41

avatar

Zitat von Pabig im Beitrag #142
Es ist so lächerlich. Hockenheim bietet das beste Rennen der letzten Jahre und wird als Dank aus dem Kalender geworfen. Für sowas sollte sich Liberty Media in Grund und Boden schämen.


Was ein Schwachsinn das war nur gut weil es geregnet hat das muss man selbst als Hardcore F1 Fan sagen. Im trockenen wäre es ein Rennen wie jedes andere möglicherweiße geworden.

Und wenn wir mal ehrlich sind war es dieses Jahr auch nur noch weil Mercedes ihren Geburtstag dort feiern wollte.

#144 RE: Diskussionen rund um den Rennkalender von Chakuza 30.08.2019 13:17

avatar

Hockenheim hat meiner Meinung nach eh den Glanz nach dem Umbau 2002 verloren

#145 RE: Diskussionen rund um den Rennkalender von Pabig 04.09.2019 20:06

avatar

https://www.motorsport-total.com/formel-...lender-19090414

Der Vertrag mit Monza wurde bis 2024 verlängert. Somit kann die Formel 1 auch im Jahr 2022 das 100 Jährige Bestehen des Traditionskurses feiern.

#146 RE: Diskussionen rund um den Rennkalender von 04Basti 11.01.2020 08:48

avatar

https://www.motorsport-total.com/formel-...ekannt-20011006

Mit Ausnahme von Suzuka wurden die Startzeiten für die Saison veröffentlicht. Alle Europarennen starten wie zuletzt gewohnt um 15:10 Uhr. Auch in Silverstone ist dies Ortszeit der Fall, weshalb das Rennen erst 16:10 Uhr in Deutschland starten wird. Das war im Vorjahr anders, meine ich.

In Austin ist der Start Ortszeit ebenso etwas später, zu deutscher Zeit ist Start um 21:10 Uhr. Beim neuen Grand Prix in Vietnam ist Start um 9:10 Uhr deutscher Zeit. Und Saisonauftakt natürlich in Melbourne um 6:10 Uhr deutscher Zeit.

#147 RE: Diskussionen rund um den Rennkalender von 04Basti 23.01.2020 23:02

avatar

Derzeit gibt's die Waldbrände in Australien, das Coronavirus in China...

Also die F1 hat es momentan nicht einfach zu planen. Zwei Länder rund um den Saisonstart haben derzeit mit anderen Problemen zu kämpfen als mit der Formel1. Vor allem in China wird man die Situation noch weiter beobachten müssen, denke ich. Das chinesische Sportbüro hat inzwischen empfohlen, alle Sportevents bis April abzusagen, was auch die F1 vor Ort betreffen würde. Aktuell wird es schwierig sein diesbezüglich eine Prognose zu den Entwicklungen zu treffen.

Zu den Waldbränden in Australien und der derzeit schlechten Luftqualität in Melbourne, auch eine Geschichte für sich, aber nachdem auch die Australian Open im Tennis derzeit ausgetragen werden und ein Austragen auch der ausdrückliche Wunsch der australischen Regierung ist, halte ich den Grand Prix derzeit für nicht gefährdet.

Es wären beiden Ländern und den Menschen vor Ort aber nur zu wünschen, ihre Situationen in den Griff zu bekommen.

#148 RE: Diskussionen rund um den Rennkalender von 04Basti 27.10.2020 18:18

avatar

In Portimao haben sich Liberty, FIA, die Teamchefs und die Teambesitzer an einen Tisch gesetzt um über den Formel1-Kalender 2021 zu beraten.

Trotz Corona könnte es im kommenden Jahr einen neuen Rekordkalender mit 23 Rennen geben. Mit allen ursprünglich geplanten Rennen für 2020 plus Saudi-Arabien. Auf einen Plan B will man vorerst verzichten.

Angedacht sind im Winter wohl nur drei Testtage, sowie ein Saisonstart am 21.03. in Melbourne. In der zweiten Saisonhälfte sind zwei Tripleheader geplant.

Man habe angeblich von allen Ländern eine Genehmigung mit dem F1-Tross ins Land zu dürfen, auch wenn Corona weiterhin ein Thema sein sollte und bis dahin noch kein Impfstoff gefunden worden sein. Einzige Ausnahme ist bisher Vietnam - hinter dem Grand Prix steht wohl noch ein Fragezeichen.

Aber offene Fragen wie die Finanzierung für die Strecken, Zuschauer usw. gibt's noch weiterhin.

23 Rennen. Wie fändet ihr das?

#149 RE: Diskussionen rund um den Rennkalender von quicknick85 27.10.2020 19:37

avatar

Mir wäre da ganz ehrlich eine vernünftige Aufteilung wichtig. Trippleheader und dann 5 Wochen Pause finde ich Mist. Bei einer gleichmäßigen Verteilung über das Jahr was wegen mir auch schon Anfang März beginnen kann. Würde ich micht freuen.

Nebenbei erwähnt, sind das trotzdem 4 neue Strecken dabei. Zandvoort und Hanoi sind trotzdem noch neu, und Saubi-Arabian und Rio de Janeiro kämen komplett neu dazu.

#150 RE: Diskussionen rund um den Rennkalender von 04Basti 10.11.2020 10:32

avatar

Wieder gibt's neue Infos für 2021:

Vietnam ist wieder rausgenommen worden, bzw der Rennort am 25.04. wurde im vorläufigen Kalender auf "TBC" abgeändert. Angeblich sei der Bürgermeister von Hanoi aufgrund von Korruptionsvorwürfen verhaftet worden und ohne diesen Bürgermeister als treibende Kraft hätte die F1 in Hanoi wohl wenig Perspektiven. Die Korruptionsvorwürfe haben allerdings erstmal nichts mit der Formel1 zu tun. Eine finale Entscheidung wird noch fallen, aber Vietnam-Insider gehen nach aktuellem Stand aus, dass es "schwarz" für das Rennen aussehe.

Hinter Brasilien bleibt eine Fragezeichen: Noch fehlt die Baugenehmigung für die Strecke in Rio. Da wird sich erst im Laufe der Monate entscheiden, ob man 2021 in Rio oder Interlagos fahren wird. Ich frage mich nur wie schnell man die Anlage bauen will? Bis zu dem Rennen ist nur noch knapp ein Jahr und es ist nichtmals eine Baugenehmigung erteilt worden.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz