Seite 33 von 33
#481 RE: Alles zur Scuderia Ferrari von Chakuza 13.05.2020 12:39

avatar

Alonso wäre echt der den ich 2021 gerne dort fahren sehen würde , aber ich denke das ricciardo es wohl wird was ansich auch nicht verkehrt wäre da dieser ja in der Vergangenheit auch gezeigt hat das er rennen gewinnen kann

#482 RE: Alles zur Scuderia Ferrari von 04Basti 13.05.2020 17:19

avatar

Wird wohl Sainz werden, aber verstehen kann ich es nicht. Beziehungsweise irgendwie doch. Will nichts böse gegen Sainz stänkern, aber Ferrari hatte die letzten Jahrzehnte immer eine klare Nr1- und Nr2-Hierarchie und eine regelmäßige Teamorder-Philosophie. Zuletzt ging eine offenere Teampolitik mit Leclerc und Vettel komplett schief.

Da ich glaube, dass Sainz einem Leclerc auf eine Saison hinweg nicht wirklich das Wasser reichen kann, kann ich mir vorstellen, dass man einen soliden Piloten holen will, der nicht schlecht ist und ordentliche Leistungen abliefert, der aber nicht im Team aufmucken wird, weil Leclerc sowieso stärker sein wird.

Ich würde gerne Ricciardo oder Alonso im Ferrari sehen. Insbesondere Ricciardo versauert mir zu sehr im Renault. Letztes Jahr hat sein großes Potenzial eindeutig verschenkt.

#483 RE: Alles zur Scuderia Ferrari von Nando-Alonso 14.05.2020 07:22

avatar

Zitat von 04Basti im Beitrag #482
Da ich glaube, dass Sainz einem Leclerc auf eine Saison hinweg nicht wirklich das Wasser reichen kann, kann ich mir vorstellen, dass man einen soliden Piloten holen will, der nicht schlecht ist und ordentliche Leistungen abliefert, der aber nicht im Team aufmucken wird, weil Leclerc sowieso stärker sein wird.

Ich glaube Ferrari denkt da schon viel weiter als wir. Sainz ist eine günstige Option für Ferrari um die Lücke zu schließen die Vettel hinterlässt. Sainz fährt konstant und hat sich Teamintern keine großen "Scharmützel" erlaubt.
Auf langer Sicht gesehen ist Sainz nur ein "Lückenfüller" bis Mick Schumacher reif genug für die Formel 1 ist und zu Ferrari ins Team wechselt.

Zitat von 04Basti im Beitrag #482
Ich würde gerne Ricciardo oder Alonso im Ferrari sehen. Insbesondere Ricciardo versauert mir zu sehr im Renault. Letztes Jahr hat sein großes Potenzial eindeutig verschenkt.

Das würde ich auch. Ein Ricciardo ist für jedes Team eine bereicherung fahrerisch sowie für das Betriebsklima aufgrund seines Charakters. Aber...Ricciardo hat sich damals (wie ich finde) etwas dünnhäutig am Ende im Duell gegen seinen damaligen Teamkollegen Verstappen gezeigt, das er dann noch dem Kampf aus dem Weg gegangen ist und lieber zu einem anderen Team wechselte ist bestimmt nicht vorteilhaft für Ihn gewesen. Zudem gabs den Teaminternen Clash mit Verstappen in Aserbaidschan damals. Das haben sich die anderen Teams mit Sicherheit notiert. In der Saison 2019 hatte er sich auch nicht wirklich mit Ruhm bekleckert und auch hin und wieder seinen Unmut zum Ausdruck gebracht, ein Sainz hat mit jedem Material gekämpft wie ein Bär weshalb er am Ende auch die logische Wahl für Ferrari ist.

#484 RE: Alles zur Scuderia Ferrari von Nando-Alonso 16.06.2020 19:29

avatar

Ferrari wird schon beim "Saisonstart" in Spielberg mit einem Update aufkreuzen. Vorrangig geht es dabei um den Motor, man hat aus ihm noch mal 15 PS mehr herauskitzeln können. Ebenso wird Ferrari ein neues Getriebe mit nach Spielberg bringen.

Nach den durchaus enttäuschenden Tests im Winter sah sich die Scuderia unter zugzwang

https://www.motorsport-total.com/formel-...update-20061602

#485 RE: Alles zur Scuderia Ferrari von Trockensumpfpumpe 02.07.2020 21:38

avatar

Sebastian Vettel hat sich heute zu den Vertragsverhandlungen mit Ferrari geäußert. Seiner Aussage nach habe er nie ein konkretes Angebot von Ferrari erhalten. Das widerspricht natürlich den Aussagen des Teams und den bisherigen Berichten.
Das hat natürlich einen riesigen Shitstorm gegen Ferrari verursacht, selbst wenn sich die Lage zunächst nicht wirklich beweisen lässt.

Das Verhältnis zwischen den Parteien dürfte damit zusätzlich angespannt sein, mal sehen, was da noch kommt.

#486 RE: Alles zur Scuderia Ferrari von 04Basti 28.07.2020 17:42

avatar

John Elkann, der oberste Ferrari-Boss, hat Mattia Binotto in einem Interview den Rücken gestärkt und man wolle weiterhin an ihm festhalten als Teamchef.

Dennoch räumte er ein, dass Ferrari für 2020 und 2021 kein Siegauto haben werde und empfahl dem Team sich verstärkt auf die Entwicklung des Autos für 2022 zu konzentrieren.

Versteckte Kritik gab es für Fernando Alonso und Sebastian Vettel, die beide bereits als mehrfache Weltmeister ins Team kamen. Er äußerte sich folgendermaßen: "Beim Aufbau einer neuen Phase ist es schwieriger, von jemandem Geduld zu verlangen, der bereits gewonnen hat, als von jemandem, der die Zukunft noch vor sich hat."

Daher sei er mit der künftigen Paarung aus Leclerc/Sainz sehr zuversichtlich, dass diese nun die Weichen der Zukunft stellen um" etwas Wichtiges und Dauerhaftes" aufzubauen und das Fahrzeug mitzuentwickeln.

#487 RE: Alles zur Scuderia Ferrari von Nando-Alonso 28.07.2020 17:49

avatar

Zitat von 04Basti im Beitrag #486
John Elkann, der oberste Ferrari-Boss, hat Mattia Binotto in einem Interview den Rücken gestärkt und man wolle weiterhin an ihm festhalten als Teamchef.

Dennoch räumte er ein, dass Ferrari für 2020 und 2021 kein Siegauto haben werde und empfahl dem Team sich verstärkt auf die Entwicklung des Autos für 2022 zu konzentrieren.

Versteckte Kritik gab es für Fernando Alonso und Sebastian Vettel, die beide bereits als mehrfache Weltmeister ins Team kamen. Er äußerte sich folgendermaßen: "Beim Aufbau einer neuen Phase ist es schwieriger, von jemandem Geduld zu verlangen, der bereits gewonnen hat, als von jemandem, der die Zukunft noch vor sich hat."

Daher sei er mit der künftigen Paarung aus Leclerc/Sainz sehr zuversichtlich, dass diese nun die Weichen der Zukunft stellen um" etwas Wichtiges und Dauerhaftes" aufzubauen und das Fahrzeug mitzuentwickeln.

Die neue Fahrerpaarung Sainz/Leclerc halte ich ebenfalls für sehr vielversprechend.
Der gute Herr Eklann hat dort etwas wichtiges angesprochen, Geduld. Alonso & Vettel haben zwar auch viel Geduld mitgebracht allerdings wollten beide von Anfang an Ergebnisse sehen...Ferrari hat sich da selber sehr viel Druck gemacht um den beiden Champions WM-Material zu bauen. Leclerc & Sainz sind "jung & wild" und haben bisher noch nicht viel vorzuweisen, das könnte Ferrari antreiben noch besser zu werden...dazu muss dann allerdings auch vieles wenn nicht sogar alles stimmen Intern. Ein Binotto sehe ich nicht weiterhin als zukünftigen Teamchef, der macht zu viele Fehler und hat absolut kein feingefühl (siehe Vettel)

#488 RE: Alles zur Scuderia Ferrari von 04Basti 18.09.2020 20:41

avatar

Ferrari hat angekündigt, dass man 2021 einen komplett neuen Motor haben wird, der aktuell auf dem Prüfstand stehe. Aber meinte auch, dass die aktuelle Misere nicht nur am Motor liege, sondern auch viel am Chassis, dass 2021 nur eine Weiterentwicklung erhalten kann und wird.

#489 RE: Alles zur Scuderia Ferrari von ForceIndiaFan 18.09.2020 21:50

avatar

Zitat von 04Basti im Beitrag #488
Ferrari hat angekündigt, dass man 2021 einen komplett neuen Motor haben wird, der aktuell auf dem Prüfstand stehe. Aber meinte auch, dass die aktuelle Misere nicht nur am Motor liege, sondern auch viel am Chassis, dass 2021 nur eine Weiterentwicklung erhalten kann und wird.


Heute Mittag schrieb jemand unter einem Beitrag bei Facebool das Ferrari wohl einen Deal hat mit der FIA. Um einer größeren Strafe aus dem Weg zu gehen hinsichtlich der Motor Affäre letzten Jahres würde man die 2020 Saison mit dem Motor von 2018 fahren. Ab 2021 dürfte man dann wieder einen aktuellen einbauen. Was ich davon halten soll weiß ich noch nicht so ganz...

#490 RE: Alles zur Scuderia Ferrari von Nando-Alonso 21.09.2020 23:24

avatar

Zitat von ForceIndiaFan im Beitrag #489

Heute Mittag schrieb jemand unter einem Beitrag bei Facebool das Ferrari wohl einen Deal hat mit der FIA. Um einer größeren Strafe aus dem Weg zu gehen hinsichtlich der Motor Affäre letzten Jahres würde man die 2020 Saison mit dem Motor von 2018 fahren. Ab 2021 dürfte man dann wieder einen aktuellen einbauen. Was ich davon halten soll weiß ich noch nicht so ganz...


Diese Geschichte geistert ja schon länger durch die sozialen Medien das Ferrari nur so langsam ist da sie einen Deal mit der FIA eingegangen sind. Das ist nichts neues und halte ich auch für realistisch. Inwieweit der Deal geht weiß jedoch niemand. Für mich ist es so zu erklären das die FIA 2019 von Ferrari an der Nase herumgeführt wurde, der "schmuh" ist dann am Ende der Saison aufgeflogen und um sich nicht gänzlich zu blamieren (man hatte den Ferrari Motor ja für legal erklärt) hat man einen Deal mit Ferrari abgeschlossen... Beide Seiten profitieren davon, Ferrari behält die Punkte von 2019 und die FIA ihr Gesicht. Ferrari muss dafür natürlich 2020 bluten

Sind natürlich alles nur meine Gedanken aber wer weiß, vllt ist das gar nicht so abwegig

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz