Seite 2 von 3
#16 RE: W-Series: Frauenserie ab 2019 von Chakuza 29.01.2019 13:08

avatar

Michelle Halder schrieb auf Facebook das sie bei den auswahlfahrten nicht vor Ort war da sie für dieses Jahr andere Pläne hat

#17 RE: W-Series: Frauenserie ab 2019 von 04Basti 30.01.2019 21:39

avatar

Dass Carmen Jorda nicht dabei sein wird, wundert mich. Hätte gedacht, dass man zumindest einen prominenteren Namen dabei haben will als Zugpferd. Auch zumindest eine Deutsche für den deutschen Markt hätte ich persönlich erwartet. Aber irgendwie auch stark, dass die Jury tatsächlich nicht nach Namen geht, sondern ausschließlich nach Leistung und weiterem Potenzial.

Und die deutschsprachige Fahne hält mit Fabienne Wohlwend tatsächlich eine Fahrerin aus Liechtenstein hoch - wer hätte das mal gedacht im Rennsport.

Die verbliebenen 28 Fahrerinnen werden nun in einer Reihe von Ausscheidungsrennen auf dem Circuit de Almería die Renncockpits unter sich ausfahren. Gefahren wird dann erstmals auch im tatsächlichen Boliden, der in der W-Series dann auch zum Einsatz kommen wird. Mensch, dieses Casting ist ja richtig spannend - hätte eigentlich Potenzial fürs Fernsehen gehabt.

#18 RE: W-Series: Frauenserie ab 2019 von crus` 11.02.2019 23:23

Das hätte es in der Tat. Richtig gepflegt mit Zickenkrieg, Geheule etc.

Carmen Jorda ist übrigens aus dem Casting ausgestiegen, nicht ausgeschieden. Hätte ihr aber sowieso in der Serie keine guten Chancen ausgerechnet, sie war einfach bisher zu schwach unterwegs. ich bin mal gespannt wer sich am Ende durchsetzen wird und werde mir die Rennen auch anschauen wenn sie verfügbar sind.

#19 RE: W-Series: Frauenserie ab 2019 von 04Basti 28.03.2019 10:20

avatar

Das Starterfeld der ersten W-Series-Saison ist nun offiziell und komplett. Wie angekündigt dürfen sich 18 Damen über ein festes Cockpit in der Rennserie freuen.


Starterfeld:
- Jamie Chadwick (UK)
- Sabre Cook (USA)
- Marta Garcia (Spanien)
- Megan Gilkes (Kanada)
- Esmee Hawkey (UK)
- Jessica Hawkins (UK)
- Shea Holbrook (USA)
- Emma Kimmilainen (Finnland)
- Mikki Koyama (Japan)
- Sarah Moore (UK)
- Tasmin Pepper (Südafrika)
- Vicky Piria (Italien)
- Alice Powell (UK)
- Gosia Rdest (Polen)
- Naomi Schiff (Belgien)
- Beitske Visser (Niederlande)
- Fabienne Wohlwend (Liechtenstein)
- Caitlin Wood (Australien)

#20 RE: W-Series: Frauenserie ab 2019 von crus` 28.03.2019 20:36

Ich bin mal gespannt wer sich am Ende durchsetzen wird. Kimiläinen ist mit 29 schon relativ alt, ich habe sie mal am Nürburgring in der Formel ADAC gesehen - 2009 fuhr sie noch in der Formel Palmer Audi und dann endete ihre Formel-Karriere.

Favoritinnen sind für mich Visser, Powell und Chadwick, es sind aber auch einige unbekannte dabei die für eine Überraschung sorgen könnten.

#21 RE: W-Series: Frauenserie ab 2019 von ForceIndiaFan 30.03.2019 00:00

avatar

Bin auch echt gespannt ob sich nach ein paar Rennen Favoritinnen herauskristaliseren oder ob es ein kompaktes Feld werden wird.

#22 RE: W-Series: Frauenserie ab 2019 von crus` 03.05.2019 17:32

Die W-Series sollen für die Länder, wo es keine TV-Übertragung gibt auf Facebook und Twitter übertragen werden. Leider steht auf der Homepage ein Deal für 7 Sports in Deutschland, also gucken wir wohl in die Röhre. Man kann aber trotzdem mal sein Glück versuchen, da ich bei den TV Sendern von Pro7 keine Übertragung finde.

Nach FP1 und FP2 ist Jamie Chadwick bisher die stärkste.

Das Rennen findet morgen um 16:10 statt.

#23 RE: W-Series: Frauenserie ab 2019 von Trockensumpfpumpe 04.05.2019 15:49

avatar

Ach du heiliger, Jamie Chadwick hat im Qualifying mal eben alle abgehängt. Über eine Sekunde Vorsprung. Aber mal schauen, was die Fahrerinnen im Trockenen schaffen.

#24 RE: W-Series: Frauenserie ab 2019 von crus` 04.05.2019 16:19

Warum ging der Post nicht raus?!

Es wird auf Facebook übertragen. Gerade ist SC.

#25 RE: W-Series: Frauenserie ab 2019 von crus` 04.05.2019 18:35

Ich habe das Rennen komplett verfolgt. Mit meinen Favoritentipps oben lag ich nicht mal falsch, Jamie Chadwick konnte das Rennen recht souverän gewinnen, auch wenn Alice Powell zwischenzeitlich mit ihr mithalten konnte. Powell wurde zweite vor Marta Garcia, Beitske Visser wurde Vierte. Auffällig war auch Miki Koyama, die sich von Platz 17 auf 7 vorfahren konnte. Für Emma Kimiläinen und Megan Gilkes hingegen war das Rennen nach einer Kollision in der ersten Runde früh vorbei.

Jamie Chadwick und Alice Powell konnten beide schon unterklassige Meisterschaften gewinnen und sich gegen ihre Mitbewerber durchsetzen.

Was mich aber stört, ist die geringe Anzahl an Rennen...nur 6 Stationen mit EINEM 30 Minuten-Rennen. Wenn man schonmal da ist kann man auch 2 oder 3 Rennen fahren, wie es in der Formel 4 z.B. üblich ist. Der Zuschauer vor Ort profitiert und vor allem die Fahrerinnen, die ja durch die Serie an den professionellen Motorsport herangeführt werden sollen. Klar ist es die erste Saison aber wenn man schon so aufzieht, hätte man es gleich richtig machen sollen.

#26 RE: W-Series: Frauenserie ab 2019 von Chakuza 19.05.2019 00:02

avatar

ich habe mir heute mal das rennen angesehen und muss sagen das die autos doch schon ziemlich langsam sind, oder meine ich das bloss

#27 RE: W-Series: Frauenserie ab 2019 von 04Basti 16.07.2019 00:16

avatar

Inzwischen sind vier Stationen der ersten W-Series-Saison absolviert und es kristallisieren nun eindeutig die Topfahrerinnen. Jamie Chadwick führt derzeit die Gesamtwertung mit einem 10-Punkte-Vorsprung vor Beitske Visser an. Chadwick war bisher bei jedem der vier Rennen auf dem Podium und hat davon auch zwei gewinnen können, nämlich in Hockenheim und Misano. Ansonsten sind Marta Garcia, Fabienne Wohlwend und Alice Powell regelmäßig vorne dabei. Die restlichen Damen konnten sich hingegen noch nicht im Vorderfeld zeigen.

Mich persönlich freut es ja für Fabienne Wohlwend, dass es recht gut für sie läuft. In Misano hatte es auch mit dem ersten Podium für sie geklappt.

Mit Assen und Brands Hatch stehen noch zwei Saisonstationen aus.

#28 RE: W-Series: Frauenserie ab 2019 von 04Basti 30.09.2019 23:09

avatar

Die Saison der W-Series ist natürlich inzwischen schon längst vorbei. Ging am Ende recht still und ohne großen Wirbel über die 'Motorsportbühne.

Erste Meisterin der Serie wurde Jamie Chadwick ziemlich souverän. Zweite wurde Beitske Visser, Dritte Alice Powell. Das waren letztendlich die drei großen Namen, welche diese Saison dominiert haben.


Die Vergabe der Cockpits für die Saison 2020 sieht folgendermaßen aus: Die Top12 der Gesamtwertung aus 2019 sind direkt qualifiziert um in der kommenden Saison anzutreten. Alle Fahrerinnen, die schlechter platziert sind, müssen wieder in das Casting. Hinzu kommen einige neue Namen, die sich versuchen eines der freien Cockpits zu schnappen. Die bekanntesten Namen im Bewerberinnenpool sind Katherine Legge und Tatiana Calderon. Der erste dreitätige Test fand vorletzte Woche auf der Rennstrecke in Almería statt.

#29 RE: W-Series: Frauenserie ab 2019 von ForceIndiaFan 01.10.2019 07:14

avatar

Zitat von 04Basti im Beitrag #28


Die Vergabe der Cockpits für die Saison 2020 sieht folgendermaßen aus: Die Top12 der Gesamtwertung aus 2019 sind direkt qualifiziert um in der kommenden Saison anzutreten. Alle Fahrerinnen, die schlechter platziert sind, müssen wieder in das Casting. Hinzu kommen einige neue Namen, die sich versuchen eines der freien Cockpits zu schnappen. Die bekanntesten Namen im Bewerberinnenpool sind Katherine Legge und Tatiana Calderon. Der erste dreitätige Test fand vorletzte Woche auf der Rennstrecke in Almería statt.



Die Testfahrerin der Serie "The Grand Tour" (ehm. Top Gear mit Hammond etc.) ist übrigens auch mit dabei.

#30 RE: W-Series: Frauenserie ab 2019 von ForceIndiaFan 21.10.2019 20:46

avatar

Zitat von ForceIndiaFan im Beitrag #29
Zitat von 04Basti im Beitrag #28


Die Vergabe der Cockpits für die Saison 2020 sieht folgendermaßen aus: Die Top12 der Gesamtwertung aus 2019 sind direkt qualifiziert um in der kommenden Saison anzutreten. Alle Fahrerinnen, die schlechter platziert sind, müssen wieder in das Casting. Hinzu kommen einige neue Namen, die sich versuchen eines der freien Cockpits zu schnappen. Die bekanntesten Namen im Bewerberinnenpool sind Katherine Legge und Tatiana Calderon. Der erste dreitätige Test fand vorletzte Woche auf der Rennstrecke in Almería statt.



Die Testfahrerin der Serie "The Grand Tour" (ehm. Top Gear mit Hammond etc.) ist übrigens auch mit dabei.

Und hat es ins Fahrerfeld geschafft:

https://www.motorsport-total.com/w-serie...ekannt-19102101

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz